EU-Reform: Soziale Netzwerke sollen altersbeschränkt werden

Was heute schon in den AGBs der großen Socialmedia-Konzernen freiwillig verankert ist (z.B. Facebook ab 13 Jahre, WhatsApp ab 16 Jahre) soll, laut EU, bald zur Pflicht werden für diese Unternehmen. Das diese Medaille wie immer zwei Seiten hat beschreibt Bernd Rubel sehr genau in seinem aktuellen Beitrag auf mobilegeeks.de.

Auf der einen Seite steht der Schutz unserer Kinder und Ihrer Daten, auf der anderen der gemeinsame Weg von Kindern und Eltern hin zu einem vertrauensvollen Umgang mit digitalen Medien. Diesen Spagat können wir nur schaffen, wenn alle Beteiligten ausreichend informiert und „geschult“ sind.

 

Bild: Titelbild des Beitrags auf mobilegeeks.de

About the Author

Peter Bartholot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.